Startseite

  • Wissenschaftskooperation

    Deutschland und Israel haben für ihre Partnerschaft in Forschung und Innovation eine besonders vielschichtige Struktur entwickelt. Die Themen der Zusammenarbeit sind breit gefächert, zugleich aber an Schwerpunkten orientiert. weiterlesen: Wissenschaftskooperation.

  • Förderung

    Exzellente Forschung soll gefördert werden. Israelisch-deutsche Gemeinschaftsvorhaben werden vor allem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und seinen Partnerministerien finanziert. Die Förderorganisationen stellen zudem neben ihren allgemeinen Angeboten spezielle Förderprogramme für die bilaterale Kooperation zur Verfügung. weiterlesen: Förderung.

  • Forschungslandschaften

    Deutschland und Israel verfügen beide über hochentwickelte und ausdifferenzierte Forschungslandschaften. Ein kleiner Überblick über die unterschiedlichen Forschungssysteme. weiterlesen: Forschungslandschaften.

  • Aktuelles

    Hier finden Sie aktuelle Informationen zur deutsch-israelischen Kooperation in Wissenschaft, Forschung, Innovation und Bildung. weiterlesen: Aktuelles.


Bekanntmachungen 

German Israeli Battery School 2017 

Stichtag: 30. Juni 2017

Im Rahmen der "German-Israeli Battery School (GIBS)" entwickeln deutsche und israelische Wissenschaftler neue Konzepte für Hochleistungsbatterien und Komponenten für Brennstoffzellen, aber auch für andere innovative elektrochemische Verfahren im Energiebereich. Neben einer Reihe von Workshops und Vorträgen bietet die GIBS eine Plattform für die nationale und internationale Vernetzung junger Wissenschaftler. Die nächste GIBS findet vom 9. bis 14. September 2017 in Haifa, Israel, statt.

                

Aktuelles               

Forschungspreis für umweltfreundliche Wasserentsalzung

29.03.2017 | BMBF

Ende März wurde der ARCHES Preis (Award for Research Cooperation and Highest Excellence in Science) der Minerva-Stiftung in Berlin an herausragende deutsch-israelische Forscherteams vergeben. Diesmal war er thematisch den Bereichen Chemie, Physik, Technologie und Mathematik gewidmet. Der pro Team mit 200.000 Euro dotierte ARCHES Preis des BMBF wird von der Minerva Stiftung Gesellschaft für die Forschung mbH administriert. Die Minerva-Stiftung ist eine Tochtergesellschaft der Max-Planck-Gesellschaft und fördert die deutsch-israelische Wissenschaftszusammenarbeit.